Energieeffizient Sanieren

Gefördert wird die energetische Sanierung von Wohngebäuden einschließlich Wohn-, Alten- und Pflegeheimen, für die vor dem 01.01.1995 der Bauantrag gestellt oder Bauanzeige erstattet wurde.

 

Antragsberechtigt sind Eigentümer von selbstgenutzten oder vermieteten Eigentums-wohnungen in Wohneigentumsgemeinschaften sowie Wohneigentümergemeinschaften mit natürlichen Personen als Eigentümer.

Natürlich Personen als Erwerber von neu sanierten Ein- und Zweifamilienhäusern und Eigentumswohnungen sind ebenfalls antragsberechtigt.

 

Konditionen ab 01.04.2016

- KfW- Effizienzhaus 55: Der Zuschuss beträgt 27,5 % der förderfähigen 

   Investitionskosten, max. 27.500,- EUR je Wohneinheit. 

 

- KfW- Effizienzhaus 70: Der Zuschuss beträgt 22,50 % der förderfähigen

  Investitionskosten, max. 22.500,- EUR je Wohneinheit.

 

- KfW- Effizienzhaus 85: Der Zuschuss beträgt 17,5 % der förderfähigen 

  Investitionskosten, max. 17.500 EUR je Wohneinheit.

 

- KfW- Effizienzhaus 100:  Der Zuschuss beträgt 15 % der förderfähigen

  Investitionskosten, max. 15.000 EUR je Wohneinheit.

 

Das angestrebte energetische Niveau sowie die geplanten Maßnahmen sind mit Antragstellung durch einen Sachverständigen zu bestätigen. Der Investitions-zuschuss wird ausgezahlt, wenn nach Abschluss des Sanierungsvorhabens das geförderte KfW-Effizienz-Niveau sowie die fachgerechte Durchführung der Maßnahmen durch den Sachverständigen nachgewiesen werden.

 

Für ein KfW-Effizienzhaus 55 ist daräüber hinaus eine energetische Fachplanung und Baubegleitung durch einen Sachverständigen verbindlich nachzuweisen.